Ich hasse irgendwie Ostwind

Bei Ostwind gibt es im Taunus einfach keine gescheiten Hänge. Da scheinen 7 Sonnen am Himmel und am Freitag tönt alles, wie tolles Flugwetter es wird und wir möglichst schon vor dem Aufstehen nach KH an einen O-SO-Hang abdüsen. Und dann kommt keiner aus den Pötten. Und überhaupt wäre der Wind zu stark und zu böig. Und schon ist der Vormittag weg.
Bin dann einfach 13:30 Uhr auf ne Wiese raus. Das mit Starkwind und bockig hat leider gestimmt. Hab mich nicht getraut, den Schirm rauszuholen und bin wieder heim. Kaum zuhause, ruft Richard an – seiner Meinung nach würde es jetzt gehen. Also nochmal raus und gegen 15:40 Uhr Groundhandlen angefangen. Ging dann sogar gut, aber leider ist der Wind schnell so weit eingeschlafen, dass es kaum noch gescheit ging. Sind aber ein paar kleine Abgleiter zwischen den Büschen durch. Also zumindest mal kurz in der Luft.

Soaren am MFK

Endlich ging mal wieder was. Ich war zwar die Tage zusammen mit 100 andern Leuten 2x in einer Stahlröhre in der Luft, aber das ist kein richtiges fliegen – das ist wie Bus fahren, nur in 9000 m Höhe. Und man kann nicht selbst ans Steuer :-).
Aber heute ging es richtig gut bei schönem Nord/Nordwest-Wind. Und mit über 10° im Schatten kann man sich Mitte Februar auch nicht beschweren (zumal kaum Schatten da war ;-)).
Ich habe es erstmals geschafft, am MFK von ganz oben zu starten (nicht ganz unkritisch, da eng mit vielen Hecken und Büschen an allen möglichen und unmöglichen Stellen). Und das dann gleich acht oder neunmal. Und zwei Flüge waren genial – Thermik mit Soaren am Hang und Startplatzüberhöhung. Hat Laune gemacht. Aber ich bin jetzt einfach nur fertisch.
PS: Rudi war mal wieder im Busch gelandet.

Soaren am NO-Hang in NL

Der Winter ist da. Und was bedeutet das? Der Wind kommt nicht mehr aus SW. Wenn es hier kalt ist, kommt der Wind aus N oder O. Wir haben einen Super-Soaringhang für NW. Aber leider ist der z.Z. gesperrt. Aber heute war NO. und dafür gibt es einen weiteren kleinen, aber sehr steilen Hang. Wenn der Wind richtig kommt, geht es an der Kante ziemlich gut. War ne Stunde am Hang und ganz gut in der Luft. Zumindest war es besser wie nix

Kyrill kommt – das gibt nen Flug

Kyrill ist im Anmarsch. In Tälern mit 120 Km/h und in der Höhe mit etwas mehr. Das wär was. Wollte schon immer mal nach Russland 😉

12.1.07

Gegen Nachmittag versucht zu fliegen. Zu böiger Wind. Aber Groundhandling auf der Landewiese ging. Und kurze Bunny-Hops. Wobei – bei einem Hop bin ich mindestens 15 – 20 Meter hoch gehoben worden. Konnte nicht mal mehr auf der Landewiese runterkommen. Musste auf dem Acker daneben landen. In einem Schnupperkurs gilt das schon als Flug 😉

Frühlingsflüge am 10. Januar

Da erst Abends Schulung zu halten, über Mittag wieder am SW-Hang gewesen. Zweistellige Plusgrade, Sonne. Unglaublich. Bockiger Wind. Aber dennoch ganz nett. Mit 3 Schirmen dagewesen.

Videos vom Tag


Sontagsfliegen in RB

War schon wieder in Reichenbach. Der Wind kommt einfach nur aus SW. Ich glaube es nicht.
Der Hang hat zwar nur ca. 70 Höhenmeter (wenn überhaupt) und man fliegt etwa 1 – 3 Minuten (dann muss es aber schon gut gehen), aber hier geht halt immer was zwischen s und w.
Und RB war heute ne gute Wahl. Sonne, 8 Grad (im Januar!), halbwegs guter wind und gut getragen, etwas zu viel zuschauer 😉 , 7 flieger, nur eine buschlandungen :-).

und ich bin einfach nur fertig. so oft bin ich an einem tag den hang noch nie hochgelaufen. Ich hatte ungelogen 14 oder 15 teils richtig gute Flüge. So was macht Laune.

Videos

Start von der Lüsener-Alm – Südtirol

Feb. 2006, saukalt


Gleitschirmparade am MFK

Soaren bei NW-Wind in der Nähe von Limburg mit einer ganzen Gleitschirmamarda, April 2006

Windenschlepp in Crawinkel – Thüringen

09.09.ß6

Landeanflug am SW-Hang im Taunus

Zwischen den Jahren 2006/07

Meinereiner am Start am SW-Hang im Taunus

5.1.2007, ziemliches Mistwetter und bockig, aber gut getragen

Wann, wo, warum, wielange

Ich fliege jetzt wie gesagt seit etwa 1,5 Jahren. Bin also noch ein ziemlicher Neuling in der Szene, aber kräftig am lernen und fliegen.

Als ich angefangen habe, wollte ich nach jedem Kurs aufhören. Hab auf der Wasserkuppe gelernt. Nach dem Grundkurs dachte ich – schön war es, aber einmal probiert und nun weiss ich, wie es ist und gut.
Nach ein paar Wochen kam der Entzug. Also Aufbaukurs. Der war im Gegensatz zum Gundkurs vom Wetter total mies. Kaum in die Luft bekommen. War klar, dass ich danach aufhöre. Und dann am letzten Tag gegen abend ging noch ein Flug – Westhang Wasserkuppe. Absolut geiler Flug und ich war entschlossen, den A-Schein doch zuende zu machen.
Über den Winter mehrfach auf die Wasserkuppe gefahren. Sch… Fahrerei. Ich hör auf. Aber ich brauchte noch Höhenflüge.
Dann Feb 2006 Lüsen in Südtirol für A-Schein (vorher eigene Ausrüstung gekauft). 1. Flug – Wahnsinn, dann Flug für Flug mehr nachgedacht, unkonzentierter geflogen, mit Hänger gestartet etc.
Als dann bei der Prüfung ein Flieger bei der Landung ein Bein gebrochen hatte und die Prüfung bei totalem Mistwetter durchgezogen wurde, war mir klar, dass ich aufhöre.
Aber ich hatte ja jetzt die Ausrüstung.
Zuhause im Taunus kam ich dann mit einer total netten Fliegerszene in Kontakt. Und damit ging es plötzlich los – die Sucht hat mich gepackt. Mittlerweile habe ich auch den Windenschein und bin in einem Gleitschirmverein. Kaum ist das richtige Wetter da, will ich nur noch raus an den Hang.
Hier im Taunus und Umgebung sind die Bedingungen nicht ideal (vor Allem zu viel Wald), aber es geht. Und schnell mal für 2 – 3 Stunden an den Hang ist einfach geil.
Zwar fliegen wir hier nur dann am besten, wenn Alpenflieger nicht mehr rausgehen (man braucht halt doch einigen Wind), und die Höhenunterschiede sind nicht groß. Aber das permanente Hochlaufen ist gut für die Figur, ein Flug wird richtig erarbeitet und man verdient sich die Belohung, man übt viel Starten und Laden und überhaupt – besser mehrfach die Woche etwas geflogen als gar nicht oder nur einmal im Monat.

Warum SüdWestFlieger

Falls es jemand aufgefallen ist – wir haben fast den gesamten Herbst und diesen bisherigen so genannten Winter Südwest-Wind. Wer es nicht glaubt – wir haben hier im Taunus einen SW-Hang und ich war in den letzten drei Monaten fast 30x da! Und genau 2x an anderen Hängen (und einmal war das ein anderer SW-Hang an der Nahr). Warum dann wohl der Username ;-)?