Zwischen den Jahren

Jetzt ist es auf den Tag genau einen Monat her, seit ich den Schirm das letzte Mal in die Luft bekommen habe. Winterzeit ist leider eine maue Phase. Die wenigen Chance, die sich den Monat geboten haben, habe ich verpasst oder dummer Weise nicht genutzt. Heute gab es ein Chance auf Südwind und zudem sollte Sonne den Nebel durchdringen. Nachdem gegen 12:00 Uhr in der Tat in der Webcam vom Feldberg blauer Himmel und Sonne zu sehen war, habe ich mich zu einem Versuch in Reichenbach entschlossen. Um 13:30 Uhr waren wir zu 3. am Hang, aber ein Flieger hat gar nicht erst ausgepackt. Denn es hat ganz schön geblasen und es war zudem nebelig. Die Sonne hatte es leider nicht vom Feldberg runter geschafft ;-( Aber wir haben doch zu 2. gute 1,5 Stunden …

Weiter lesen…

1. Flug mit einer Propellermaschine

Es ist kaum zu glauben, aber ich bin noch nie mit einem Propellerflugzeug oder einem kleinen Flugzeug geflogen. Überhaupt bin ich in meinem Leben bisher nur mit Linienjets oder meinem eigenen Gleitschirm in der Luft gewesen. Aber mein Rückflug von Graz nach Frankfurt wurde leider so gebucht, dass ich über Wien fliege und dort umsteige. Und das führt zu meinem ersten Flug mit einer für mich neuen Flugmgöglichkeit. Auf der kurzen Strecke von Graz nach Wien kommt eine Propellermaschine zum Einsatz. Schätze, dass die vielleicht 50 – 70 Leute fasst. Und das ist …

Weiter lesen…

Und ewig grüsst das Murmeltier

Irgendwie ist das seit ein paar Jahren jeden Nov/Dez/Jan Dassselbe. Draußen ist meist das Wetter zu mies um Gleitschirm zu fliegen. Und dazu habe ich auch wenig Zeit, da es im Job eine Jahresendralley gibt. Aber dafür darf ich in der Zeit immer mit einem normalen Flugzeug fliegen. Ich bin wie all die letzten Jahre um die Zeit wieder nach Graz, um dort ein Video-Trainig bei Video2BRain aufzunehmen. Von daher komme ich wenigsten wieder in die Luft. Wenngleich nur in einer Blechröhre. Und da ich nicht am Fenster gesessen habe, konnte ich den Blick aus der Höhe nur eingeschränkt genießen. Dummerweise muss ich beim Rückflug sogar umsteigen. Ich fliege da zuerst von Graz nach Wien und dann erst von dort zurück nach Frankfurt. Aber da versuche ich zumindest einen Fensterplatz zu ergattern.

Weiter lesen…

Zwischenhoch im November

Im Moment reise ich permanent in Sachen EDV-Schulungen beruflich durch die Gegend. Und komme alleine deshalb nicht zum Fliegen. Denn wenn es in den letzten Wochen doch einmal gegangen ist, habe ich meistens garantiert einen beruflichen Termin gehabt. Und der Stress der letzten Wochen hat mich bald an den „Burn-out“ gebracht. Aber das Meiste ist überstanden und heute hatte ich endlich mal wieder Zeit, um die Tüte in die Luft zu halten. Zwar war nur ganz schwacher Südwind angesagt, aber da es für November ungewöhlich sonnig war, haben wir das gute Wetter mit 4 Fliegern in Reichenbach ausgenuzt. Als ich gegen 12:30 Uhr kam, war ich allerdings für eine gute Stunde alleine am Hang. Und in der Zeit ging es auch am besten. Auch die folgende Stunde war der Wind noch stark genug, um den Hang hochzuhandeln und problemlos zu starten. Dann hat er aber nachgelassen und gegen 15:30 Uhr …

Weiter lesen…

Könnte der Saisonabschluss mit Schleppen gewesen sein

In Neu-Anspach haben sie die Schleppsaison beendet und ich vermute, dass wir heute den letzten Schleppnachmittag in Laufenselden für 2011 hatten. Für mich sowieso, denn ich habe im Moment viel zu arbeiten und die nächsten Freitage sowieso keine Zeit mehr. Es war auch heute Zufall, dass eine meiner Schulungen auf 4 Tage verkürzt wurde und ich das schöne Spätherbstwetter nochmal nutzen konnte. Groß getragen hat es nicht, aber bei 4 Flügen war ich insgesamt knapp 20 Minuten in der Luft. Allerdings bin ich heute grottenschlecht gestartet. So übel war das schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Vor allen Dingen kam mein Schirm nicht richtig hoch. Entweder war ich nicht richtig bei der Sache oder der Schirm macht langsam schlapp. Wir hatten zwar beim Start so gut wie keinen Wind von vorne, aber so mieß ist der noch nie über mich gekommen. Möglicher Weise sind die A-Leinen mit der Zeit gedehnt worden. …

Weiter lesen…

Sportlich, aber gut

Mitten in der Schlechtwetterphase hat die Prognose kurfristig fliegbare Bedingungen in Reichenbach versprochen. Zumindest so zwischen 12:00 – 15:00 Uhr. Danach sollte es zunehmen und zudem eine Regenfront aufziehen. Eigentlich mag ich das gar nicht, wenn die Bedingungen im Laufe des Tages stärker werden, aber da ich die nächsten Wochen wegen vieler Schulungen nur noch …

Weiter lesen…

Zum Abschluss des Altweibersommers

Zur Zeit ist es ja ein dermaßener goldener Spätsommer. Genial. Aber morgen soll er zuende gehen. Und meine Zeit, in der ich nur an meinen Büchern arbeiten und vollkommen flexibel fliegen gehen konnte, auch. Ab nächster Woche stehen schlechteres Wetter und für die nächsten Monate auch viele Schulungen auf dem Programm. Von daher haben wir heute mit drei Mann nochmal für 2 Stunden die Sonne und leichten Südwind in Reichenbach ausgenutzt. Waren zwar keine idealen Bedingungen, aber ein paar Abgleiter gingen schon.

Weiter lesen…

Unteres Mittelmaß

Eigentlich wollte ich mit meinen Kidds heute zum Abturnen, aber da sie für Schularbeiten lernen mussten, bin ich wieder nach Reichenbach an den Hang. War zwar wenig Wind angesagt, aber am letzten Mittwoch ging es bei ähnlichen Prognosen so gut, dass es m.E. nicht ganz hoffnungslos war. Allerdings war heute wirklich kein Wind und damit ging anch so gut wie nie eine Thermikblase ab. Trotz wolkenlosem Himmel und hohen Temperaturen. Ich hab zwar ein gutes Duzend Abgleiter hinbekommen, aber auch nicht mehr. Von daher war es mehr ein Fitnesstraining als ein Flugtag.

Weiter lesen…

Neue Winde

Heute haben wir in Laufenselden die neue Winde von meinem Verein eingeweiht. Die Aussichten waren eigentlich ganz gut, aber auf dem Flugplatz kam der Wind leider von der Seite. Zum Glück nur schwach. Dennoch waren die Verhältnisse heute schwierig. Meine ersten beiden Schlepps habe ich mich gar nicht wohl gefühlt. Wusste nicht so recht, was ich mit den Verhältnissen anfangen sollte. Später wurde es dann besser, obwohl es kaum getragen hatte. Aber da nur wenige Leute da waren, kam ich auf 6 Schlepps und damit auch eine ganz ordentliche Zeit in die Luft.

Weiter lesen…

Superbedingugen und Rekordflüge ;-)

Heute bin ich um 14:00 Uhr am Hang in Reichenbach aufgelaufen. Wind war zwar schwach vorhergesagt (5 – 7 Knoten), aber aus der richtigen Richtung. Und da es sonnig war, konnte man Thermik erwarten. Und in der Tat stand der Wind perfekt als ich kam. Ich war die ersten 20 Minuten alleine am Hang, aber über den Nachmittag kamen gut 10 Flieger zusammen. Bis kurz vor 15:00 Uhr ging es richtig gut mit kleineren Flügen. Schon am Start wurde man von der Thermik leicht hochgezogen und es ging mühlos zu soaren. Dann kamen Wolken und der schwache Wind ging noch mehr zurück. Da ich immer noch nicht ganz fit bzw. gesund bin, wollte ich schon zusammenpacken. Aber dann frischte der Wind auf und so ab 16:00 Uhr gingen wieder durch die Bank richtig schöne Flüge. Als so gegen 16:30 Uhr die Sonne wieder dazu kam, habe ich einige Hammerflüge (zumindest …

Weiter lesen…