Endlich mal wieder zum Schleppen in Neu-Anspach geschafft

Die letzten Jahre war ich sehr oft zum Windenfliegen in Neu-Anspach. Aber dieses Jahr war bei mir der Wurm drin, wenn da Schleppen angesetzt war. Ich war in 2015 erst 2x da gewesen und das ist auch schon ein paar Monate her.
Heute hat es aber mal wieder geklappt. Dabei wollte ich auf dem Weg zum Flugsplatz die Anfahrt schon abbrechen, denn es hatte im Vordertaunus ziemlich geregnet und die Prognosen waren auch nicht gerade perfekt. 
Am Flugplatz selbst war es auch nicht ganz so ohne heute. Teils rabenschwarze Wolken und gelegentlich hat es gefusselt. Rund herum sogar richtig geregnet. Meinen ersten Flug habe ich auch wegen leichtem Fusseln lieber nach unten gebracht. Die Luft …

Weiter lesen…

Der Hang tut im öfter so als wäre er ein Flughang

Ich bin gestern aus dem Urlaub in den Alpen zurück gekommen. Aber da ich mit der Familie Urlaub gemacht hatte, hatte ich keinen Schirm dabei. Von daher muss ich zum Fliegen mit den Möglichkeiten vorlieb nehmen, die sich hier in der Gegend bieten. Nach der langen Autofahrt gestern wollte ich heute nicht weit fahren. Reichenbach hat sich angeboten und gegen 13:00 Uhr war ich am Hang. Es war zwar brutal heiß, aber der Wind hat richtig gut auf dem Hang gestanden. Kräftig und immer wieder thermische Ablösungen, aber nicht bockig. Im Grunde perfekt für den Hang. Und der hat mal wieder so getan als wäre er ein richtiger …

Weiter lesen…

Bisschen gespielt

Ich hatte für heute Südwind in den Prognosen gesehen und mal locker Reichenbach anvisiert.
Gegen 12:45 Uhr habe ich dann auf der Webcam zwei Schirme gesehen und bin dann auch nach dem Mittagessen los an den Hang.
Gegen 14:15 Uhr war ich da. Wind war nicht sonderlich stark, kam aber einigermaßen von vorne (mit leichter Osttendenz) und es hat auch ein bisschen getragen.
Um sich zu halten war der Wind zu schwach. Aber ein paar Spielereien gingen schon. Gegen 16:00 Uhr ist der Wind dann noch mehr auf …

Weiter lesen…

:-| :-( :-) :-)))

Seit längerer Zeit war heute mal wieder Nordwind und ich hatte Zeit. Ein klarer Fall für MFK. Gegen 13:45 Uhr war ich als erster Flieger am Hang, aber in kurzer Zeit hat es sich dann gefüllt. Als ich ankam, sah es sehr vielversprechend aus. Etwas schwach der Wind, aber gut anstehend. Die ersten Versuche waren aber ernüchternd. Nur eine Abgleiter, bei denen man schon Mühe hatte nicht an der Kante hängen zu bleiben.
Aber gegen 16:00 Uhr hat sich das Blatt gewendet. Erst war es nur ganz gut, um dann in einen der besten Flugtage des Jahres überzugehen. Ich habe heute einige meiner schönsten, höhsten und längsten Flüge an dem Hang gemacht. Dabei waren die Bedingungen over all recht …

Weiter lesen…

Kurz vor dem Hitzschlag

Man, war das heute wieder heiß. In einigen Regionen hier wurden vermutlich die 40 Grad im Schatten geknackt und am Hang in Eschbach gab es wenig von diesem Schatten. Ich war gegen 12:45 Uhr am Hang und bin bis 17:00 Uhr geblieben.
Zwischenzeitlich ist unser DGLC-Vorsitzender mal verschwunden und mit eine Kühlbox Eis wiedergekommen. Insbesondere die Eiswürfel, die zur Kühlung in der Truhe waren, haben reisende Absatz gefunden, um sich damit einzureiben und etwas runter zu kühlen.
Das war heute wirklich kurz vor Hitzschlag. Flugtechnisch war der Tag eher eine Enttäuschung, denn zuerst kam der Wind etwas zu viel aus Ost, um dann fast übergangslos auf zu viel Süd zu gehen. Außerdem war der Wind nicht gerade stark. Man musste Glück haben, um in die Luft zu kommen und noch mehr Glück, um sich …

Weiter lesen…

Super Ausbeute


Leider ist unser Südwesthang in Reichenbach immer noch nicht gemäht und damit derzeit nur sehr eingeschränkt zu nutzen.

Es gilt daher die Vorgabe, dass wir nur von den Wegen starten und nur auf den Wegen oder der unteren Landewiese landen dürfen.
Das verhindert leider ein Groundhandling und Spielen, was ich sonst da so gerne mache.
Aber heute waren einfach zu gute Bedingungen für den Hang angekündigt, um da nicht hinzugehen, und ich hatte mich mit noch einem Flieger gegen 11:30 Uhr an dem Hang verabredet.
Weiter lesen…

Etwas schwierige Bedingungen heute

Ich war heute zum Fliegen an der Winde in Laufenselden. War ein Flugtag mit etwas schwierigen Bedingungen. Und zwar in mehrerer Hinsicht:

  • Parallel zu dem Vereinsschleppen war wieder ein Windenkurs aktiv. Das verzögert normalerweise die Sache ziemlich. Aber es waren recht wenige Windenschüler da, von den auch einige schon aufgehört haben, als ich gegen 13:30 Uhr ankam. Und von den angekündigten 7 Freifliegern kam außer mir nur noch recht spät ein einziger. Es war also nicht so voll, wie man im Vorfeld befürchten konnte.
  • Ab morgen ist auf dem Flugplatz in Laufenselden für 2 Wochen Fliegerlager der Segelflieger. Das war uns bekannt und da dürfen wir nicht auf den Platz. Aber dass bereits heute Flugbetrieb von den Segelfliegern mit Schulungsstarts war, das wurde uns im Vorfeld nicht gesagt. Deshalb gab es ab 15:00 Uhr Mischbetrieb mit den Segelfliegern und gegen 16:30 Uhr haben sie uns vollständig des Platzes …

    Weiter lesen…

Suboptimales Flugwochenende

Nein, das Flugwochenende ist für mich nicht gut gelaufen. Gestern wollte ich in Laufenselden zum Schleppen und es waren wohl auch richtig gute Bedingungen. Superschöne Sonne und klare Luft. Aber ein privates Malheur hat mich den ganzen Tag gefesselt und als das gegen 16:00 Uhr bereinigt war, war es zu spät um noch nach Laufenselden zu fahren. Heute gab es drei Alternativen, um fliegen zu gehen:

  • Testival in Asslar
  • An den Hang in Eschbach
  • Schleppen in Wallertheim
  • Ich habe mich für den Hang in Eschbach entschieden, weil ich das dann immer mit Besuchen bei meinen Eltern verbinden kann. Aber fliegerisch war es wohl die falsche Entscheidung. Schleppen wäre sicher besser gewesen. Vielleicht nicht beim Testival, denn da ist es immer sehr voll …

    Weiter lesen…

    36 Grad und es wird noch heißer …

    …wobei es heute vermutlich in Eschbach am Hang noch deutlich wärmer war. Im Schatten!
    Allerdings ging den ganzen Tag ein recht kräftiger Wind, der zumindest etwas Linderung gebracht hatte.
    Insgesamt waren die Bedinungen heute  sportlich. Als ich gegen 11:45 Uhr ankam, waren manche Piloten schon den ganzen Vormittag geflogen. Ich bin auch dann zügig raus und es ging trotz des kräftigen Windes relativ smart. Keine sonderlich bockigen Bedingungen zu dem Zeitpunkt.
    Aber das hatte sich dann über den Nachmittag teils deutlich verschärft und es wurde in der Tat teils wirklich sehr bockig. Gerade so ab 15:00 Uhr wurde es taff.
    Weiter lesen…

    Schleppen vor der Front

    Heute war wieder so ein elend heißer und schwüler Tag, an dem man selbst im Schatten fast verlaufen ist.
    In Laufenselden fand aber den ganzen Tag über in Kooperation mit meinem Taunussteiner Gleitschirmverein ein Windenkurs statt, bei dem wir Freiflieger uns wieder ab dem späteren Nachmittag einklinken konnten.
    Obwohl ich wegen angekündigter Gewitter am Abend etwas Bedenken hatte, bin ich kurz vor 15:00 Uhr am Flugplatz gewesen. Die Bedingungen waren zwar extrem heiß, aber sehr ruhig. Dennoch –  ob es an der Hitze lag? Aber ich war heute bei meinen Starts nicht ganz dabei. Oder vielleicht war es auch nur Pech. Denn ich hatte bei …

    Weiter lesen…