Eröffnung der Flugsaison 2014

Das hat heute mal wieder richtig Laune beim Spielen in Reichenbach gemacht. Die letzten Tage habe ich mich mehrmals falsch entschieden, bin nicht an den Hang und dann war es da mehrfach richtig gut gegangen. Oder ich musste bei guten Flugbedingungen arbeiten. Aber heute hat es gepasst, obwohl die Prognosen eher mau ausgesehen haben. Zwar war Sonne angesagt, aber der Wind sollte nur ganz schwach sein.

Ich war gegen 12:30 Uhr in Reichenbach am Hang und in der Tat war der Wind nur sehr schwach. Hat gerade so zum Rückwärtsaufziehen gelangt. Aber es hat dafür dennoch ganz gut getragen. Die relativ kalte Luft und die starke Sonne haben auch beim mauen Lüftchen für tragende Verhältnisse gesorgt. Wobei „kalte Luft“ für Januar sehr relativ zu sehen ist. Mir ist es teils so warm geworden, dass ich zeitweise mit kurzen Ärmeln am Hang rumgeturn habe (wenngleich mit einer Steppweste).

Der Wind hat über den gesamten Nachmittag genau auf den Hang gestanden und er wurde auch zeitweise etwas kräftiger. Aber so richtig stark wurde er nie. Das war heute sowieso das Problem – oben konnte man sich nicht halten oder brauchbar fliegen/spielen. Aber wenn man ganz nach unten geflogen ist, hat man über der unteren Wiese und dem Acker ganz gut Höhe bekommen.

Was dazu geführt hat, dass ich gut 15x ganz runter geflogen bin. Und natürlich dehalb wieder hochlaufen musste. Gegen 16:00 Uhr war ich so fertig, dass ich zusammengepackt habe. Obwohl es noch fliegbare Bedingungen gab und noch mehrere Flieger am Hang waren.

Überhaupt war es heute recht voll für die mauen Prognosen. Gut 10 Flieger waren über den Nachmittag da. Und zig Spaziergänger als Zuschauer. Alles in allem eine wirklich gut Entscheidung es heute zu riskieren und trotz mauer Vorhersagen an den Hang zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.