Aktives Fliegen

Wenn ich nicht sowieso im Taunus zu tun gehabt hätte, hätten mich die angekündigten 4 – 5 Knoten Südwind nicht an den Hang gelockt. Viel zu schwach. Aber als wir um 15:00 Uhr in Reichenbach ankamen, zeigten sich die Bedingungen wieder einmal ganz anders als angekündigt. Der Wind war zwar wirklich eher schwach, aber – wie schon letzte Woche am MFK – durch die Sonne und die lange Trockenheit gab es thermische Ablösungen, die für Anfang April wirklich sehr stark waren. Das war wirklich anspruchsvoll, was in der Luft abging. Meines Erachtens nicht kritisch, aber man musste sehr aktiv und hellwach fliegen. Dafür ging es dann auch ungewöhlich hoch für den Hang und man konnte sich mehrfach richtig halten, was in Reichenbach eher selten ist. Gegen 17:30 Uhr haben wir eingepackt – der Wind war mittlerweile ziemlich auf West gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.