Gurtzeug getestet


Hab mich heute um 11:00 Uhr am Hang in Arnoldshain verabredet. War zwar wenig Wind angekündigt und ab 14:00 Uhr sollte auch dieser wenige Wind ganz nachlassen. Aber ich hatte vorher gerade die Rettung in mein neues Gurtzeug eingebaut und wollte dieses mal testen und einstellen. Dazu bietet sich ein bischen Handlen und Spielen am Hang an.



Zuerst waren wir nur zu 2. am Hang, aber bis ich um 14:00 Uhr weg bin sind mindestens ein Duzend Flieger da gewesen. Von den Bedingungen ging nur begrenzt was. 3 – 4 Mal konnte ich nach links die Waldkante entlang soaren, aber die restlichen Versuche waren nur Abgleiter. Wobei ich kein einziges Mal ganz runter gefolgen bin, sondern im oberen Hang nach links abgedreht und da eingelandet bin.

Das neue Gurtzeug gefällt mir von Flugverhalten ziemlich gut. War zwar alles recht kibbelig in der Luft, aber ich kann nicht sagen, ob das von dem neuen Gurtzeug oder dem Hang her kommt. Der Hang ist allgemein gar nicht so unkritisch und oft wohl sehr bockig, was ich von diversen Piloten gehört habe (ich selbst war da zwar schon sehr oft, konnte aber an den Tagen meist nicht fliegen – bin bis heute deshalb erst 2x da geflogen, glaube ich). Was aber nicht gerade für Team 5 spricht ist, dass ich ein L wollte, zuerst ein M bekomme habe und das Gurtzeug, dass ich jetzt habe, im eingesteckten Label innen als L, beim angenähten Label außen aber als XL gekennzeichnet ist. Ziemliches Durcheinander. Egal – das Gurtzeug passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.