Und das Gleiche nochmal

Heute war es eine Gewissensentscheidung, ob ich zur Windgemeinschaft RheinHessen nach Wallertheim oder zu meinem Verein nach Singhofen gehen sollte.

Da ich gestern schon in Singhofen war, habe ich eigentlich zu Wallertheim tendiert. Aber nachdem gestern Abend nicht so richtig klar war, wo und wann da geschleppt wird und in Singhofen wieder um 8:00 Uhr begonnen werden sollte, habe ich mich entschlossen, wieder zu meinem Verein zu fahren. Vor allen Dingen, weil es Nachmittags wieder brutal heiss werden sollte, wollte ich mich nicht auf den Äckern in Wallertheim braten lassen. In dem Kessel aus Äckern bretzelt die Sonne ohne irgendwelchen Schatten nochmal heftiger als in Singhofen. Letztendlich haben sie dort sich auch erst um 11:30 Uhr getroffen und sind damit voll in die Mittagshitze gegangen.

 

Dennoch bin ich nicht sicher, ob ich nicht lieber hätte dahin gehen sollen. Denn es war in Singhofen extrem voll. Und zudem gab es von Seiten der Flugschule Diskussionen, warum denn auch Freiflieger da wären. Das hatten wir früher schon einmal und kehrt die Sachlage um. Nicht wir Freiflieger sind zu Gast, sondern die Flugschule beim Verein. Das muss in Zukunft dringend sauber kommuniziert werden und die Flugschule sollte auch nicht unbegrenzt Schüler sowie Tandempiloten zu einem gemeinsamen Termin schicken können.

Obwohl ich beim ersten Flugpaar dabei und den Flugtag eröffnet habe, kam ich bis 12:00 Uhr wieder nur auf 3 Flüge und für den vierten Flug hätte ich mindestens noch bis 14:00 Uhr gewartet, weil sich irgendwann Tandems immer wieder zwischen die wartenden Flieger geschoben haben. Ich habe mir die Zeit zwischen den Flügen mit dem Quad vertrieben, denn Seile mussten ja auch geholt werden. Das hat auch mal wieder Spaß gemacht, aber letztendlich ist es so voll und in der Sonne so knackig geworden, dass ich gegen 13:00 Uhr heim bin.

War heute also zwar kein ergiebiger, aber auch  kein schlechter Flugtag. Immerhin drei weitere Flüge auf dem Jahreskonto. Nur die Kombination zwischen Freifliegern aus dem Verein auf der einen Seite und kommerziellen Interessen auf der anderen Seite klappt nicht, wie ich es mir wünschen würde.

Kommentare sind geschlossen.