Wildcat reloaded

Dieses Jahr wollte ich mit der Arbeit etwas kürzer treten und vor allen Dingen Schulungen einschränken – vor allen Dingen solche, wo ich weiter anreisen muss.
Resultat der Bemühungen – ich arbeite mir dieses Jahr den Wolf und die Anzahl der Schulungen scheint zu explodieren.
Folge – ich kam dieses Jahr viel weniger zum Fliegen als geplant – vor allen Dingen am Hang (Winde geht einigermaßen).

Aber die nächsten Tage habe ich mir endlich mal Schulungen vom Hals gehalten und meine übrigen Jobs kann ich flexibel einteilen. Ich hoffe nun auf einen schönen Spätsommer und Frühherbst, um etwas Flugtage nachholen zu können. Die Zeit jetzt finde ich sowieso am schönsten für das Fliegen.

Heute war ich endlich mal wieder in Reichenbach. An dem Hang war ich jahrelang ständig, aber das letzte und vor allen Dingen dieses Jahr kaum noch.

Ich glaube, ich war dieses Jahr erst 2x oder 3x da. Dabei ist das eine wunderschöne Spielwiese. Gerade im Spätsommer.

14:00 Uhr waren wir am Hang und ich hatte meine alte Wildcat dabei. Ich fliege ja seit der Saison einen neuen Schirm, aber gerade für die Spielwiese in Reichenbach bietet sich die Wildcat an. Da kann sie ihr Gnadenbrot verdienen und ich schone den Buteo.

Und die Katze hat heute ihre Sache richtig gut gemacht. Nichts zu merken von wegen Alteisen. Nur wäre es bei 4 kleinen Flügen interessant gewesen, den direkten Vergleich mit dem Buteo zu haben.

Ich bin 2x rechts runter und ganz unten am Weg vor die Bäume. Ich musste dann auf dem Feldweg unten einlanden und vermute, dass ich es mit dem Buteo wieder hoch an den oberen Hang geschafft hätte.

Und 2x bin ich mit dem Gurtzeug auf Höhe der Baumwipfel an der linken Seite gewesen. Mit dem Buteo wäre ich vermutlich über die Bäume gekommen.

Anyway – es war auch so eine richtig schöne Spielerei bei traumhaftem Spätsommerwetter.

Kommentare sind geschlossen.