Neujahrs-Anfliegen 2017…

  … oder besser „Anhüpfen“ 2017.
Ich war die letzten Jahre ziemlich oft bereits an Neujahr oder einem der Tage danach am Hang gewesen. So auch heute.

Die letzten Tage sind die Täler grundsätzlich im Nebel versunken, während es auf der Höhe immer sonnig war. Bereits unser Hang in Reichenbach lag da grundsätzlich in der Sonne und da es heute leichten Südwind geben sollte, habe ich darauf gehofft.
So gegen 12:00 Uhr war ich am Hang. Dabei fand gerade eine ziemlicher Kampf zwischen der Sonne und dem von unten hochziehenden Nebel statt. Mal kam die Sonne durch, mal hat der Nebel gewonnen.Die Front war immer irgendwo auf dem Hang zu finden.

Der Wind war dazu zwar nicht stark, aber von der Richtung ganz gut. Von daher ging es ganz gut mit etwas spielen und kleineren Flügen. Nix wirklich Bemerkenswertes, aber ich war an und in der frischen Luft, habe die Birne nach der Silversterfeier frei bekommen und den Schirm gelüftet. Aber da ich alleine am Hang war und der Nebel dann doch mit der Zeit gewonnen hat, bin ich nach etwa 1,5 Stunden wieder weg. Mir war mittlerweile auch ziemlich klamm geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.