Schneefliegen

Ich hatte Anfang der Woche zwar gesehen, dass für dieses Wochenende Nordwind angekündigt war. Aber es sah für mich aus als würde es viel zu stark und böig. Gestern Abend ging aber ein Post auf WhatsApp raus, ob heute MFK ging? Also doch nochmal geschaut und es sah mir immer noch zu böig für den heutigen Sonntag aus.
Aber da ich heute morgen sowieso ein paar Sachen in Eppstein erledigen musste, habe ich den Schirm mal ins Auto gelegt. Wenn man schon auf der halben Strecke ist …

Über Nacht war etwas Schnee gefallen und nachdem die Sonne teilweise rauskam und ebenso ein paar Leute Richtung MFK aufgebrochen sind, bin ich dann auch hin. Als ich mich gegen 12:30 Uhr dem Hang genähert habe, habe ich bereits Schirme über den Bäumen gesehen. Offensichtlich ging es doch ziemlich gut zu fliegen.

Gegen 12:45 Uhr hab ich dann auch über den Bäumen dazu gesellt. Es ging in der Tat wirklich  gut. Der Wind stand genau auf den Hang. Zwar kräftig, aber in der Luft sogar einigermaßen laminar. Trotzdem sind manchmal knackige Böen durchgegangen. Zu dem Zeitpunkt ist man kaum am Startplatz weggekommen. Ich habe heute meine bisher sauberste Toplandung am MFK eingeflogen. Richtig schön rückwärts über den Startplatz versetzen lassen und dann sanft runter (nur dummerweise nach dem Landen nach hinten weggezogen worden und mich im Schnee überschlagen).
Das war flugtechnisch heute großes Kino 🙂

Gegen 15:00 Uhr musste ich aber wegen einer Familienfeier weg. Da sind sie immer noch gut über den Bäumen rumgekurvt. Aber von den gut 8 – 10 Fliegern waren auch dann schon ein paar gegangen. Es wurde einfach nach einer gewissen Zeit kalt.

Wobei ich mir meinen kleinen Taschenofen mit mitgenommen und unter die Jacke gesteckt hatte. Das hilft bei so Bedingungen schon eine Menge gegen Auskühlung 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.