Abenteuerliche Fliegerei an der Abrollwinde zwischen Windrädern

Vor gut einem Jahr war ich das erste (und bisher einzige) Mal bei der Windenschleppgemeinschaft Rheinhessen. Hat mir damals aber gut gefallen. Dort nutzen Sie zum Schleppen eine Abrollwinde, die einfach auf der Anhängerkupplung eines Autos montiert wird. Das düst dann einen Feldweg lang und zieht den Schirm oder Drachen hoch.

Im Gegensatz zu einer stationären Winde, bei der das Seil beim Schlepp verkürzt wird, wird es hier ausgerollt. Das ist für mich ungewohnt und es schaukelt am Seil ziemlich, ist aber im Grunde sanfter als der gewohnte Schlepp mit der stationären Winde. Aber ich finde es trotzdem abenteuerlich.

Die zweite spannende Sache in Wallertheim bzw. Flonheim ist, dass in unmittelbarer Nähe von Windrädern geschleppt wird. Das macht optisch ne Menge her, wenn man da in der Luft ist und …

Weiter lesen…