Jahresabschluss bei Ostwind


Es ist mal wieder Ostwind. Ich hätte nach KH fahren sollen, denn da muss es richtig gut gegangen sein. Nur mein Gurtzeug ist nicht ganz in Ordnung (glücklicher Weise nicht viel kaputt – war heute abend einfach zu reparieren) und heute morgen hatte ich zudem zuviel zu tun. War letztendlich etwas zu spät für den Tripp darüber. Aber wie gesagt – wäre die bessere Entscheidung gewesen.
Denn in Schlossborn, wo wir letztendlich am Nachmittag mit 4 Fliegern waren, ging nur groundhandlen bzw. Miniflüge mit hohem Risiko. Denn es hat tierisch gebockt. Obwohl ich es nicht wahrhaben möchte – bei Ostwind sollte man im Taunus den Schirm eigentlich besser eingepackt lassen. …

Weiter lesen…

So ein Sch.. – mein Schirm bekommt keinen Check

Ich glaube es nicht – mein gerade mal 2 Jahre alter Bodyguard bekommt keinen Check mehr :-(. Hab heute einen Anruf bekommen, dass das Teil nix mehr taugt. Oder ich soviel Geld reinstecken müsste, dass sich die Sache nicht mehr lohnt.

Die Leinen sind zu lang und fertig und halten angeblich nur noch 80 Kg. Das sollte auf jeden Fall mehr sein.

Und das Tuch soll auch in schlechtem Zustand sein.

Gut – ich bin nicht gerade ein Fliegengewicht und viel an der Winde geflogen und habe auch viel Groundhandling gemacht. Bzw. ich bin halt auf Grund der geringen Höhenunterschiede hier in der Gegend viel gestartet und gelandet. Und auch zwei Flugurlaube am Meer waren dabei.

Aber das kann dennoch nicht sein!

Der Schirm ist nie nass zusammengelegt worden und auch sonst halbwegs pfleglich behandelt worden. Der Schirm kann unmöglich so gelitten haben.
Weiter lesen…

Ausdauersport vor Weihnachten

W – NW – N. So die Prognosen für heute. Nicht zu stark, aber ganz ok. So eine Prognose hat um Nikolaus herum einen Toptag in MF gebracht. Heute leider nicht. Das Wetter hat uns den ganzen Tag am Hang gehalten, denn so richtig schlecht waren die Bedingungen auch nicht. Nach jedem Abgleiter kam die Hoffnung auf – Motto: es fehlt wirklich nicht viel und gleich wird es gut.
Tja – gut wurde es nicht, aber bei den zig Abgleitern mit anschließendem Hochstapfen war der Tag ziemlich ausdauerfördernd. Und wenn man alle Hüpfer und Abgleiter addiert, kommen schon ein paar Minuten Flugzeit zusammen.

Weiter lesen…

Nikolausgeschenk

Man,

die letzten Wochen waren im Beruf nur stressig. Aber zum Fliegen wäre man wegen dem Sch…wetter sowieso nicht gekommen. Mittwoch waren wir sogar eingeschneit.

Für heute war es recht trübe angesagt. Dazu schwacher Wind aus NW-N (so um die 8 Knoten). Wirklich kein Highlight. Dennoch – man muss z.Z. nehmen was man kriegt. Sonst kommt man ja gar nicht in die Luft. Zudem habe ich einen Vorführer von Icaro2000 bekommen (den Instinct – einen Einser, der beschleunigt 1-2 hat), den ich unbedingt testen wollte.

Also um 10:00 Uhr an den Hang. Gerade mal 3 Flieger haben sich getroffen. Irgendwie scheint alles im Winterschlaf zu sein. Und leichter Niesel und schwacher Wind etwas zu weit von West am Hang waren nicht gerade vielversprechen.

Aber es gingen gleich leichte Abgleiter. Und es wurde sukzesive besser! Dann um 11:45 Uhr ging es plötzlich los. Das Wunder von MF, …

Weiter lesen…

Früh Feierabend

Hatte heute wieder früh Feierabend und da SW und Sonne angesagt waren, bin ich nach der Arbeit an den Hang in Reichenbach. Unglaublich – es waren etwa 10 Flieger da. Und das am Freitagnachmittag. Aber der wind war ziemlich mau. Einmal ging es bei mir über die Bäume – sonst war außer ein paar mehr oder weniger guten Abgleitern nix drin.

Weiter lesen…

Mal wieder in der Kreuznacher Ecke

Heute war wieder SW angekündigt. Ich habe lange hin-und-her-überlegt, ob ich wie üblich nach Reichenbach oder endlich mal wieder mit in die Kreuznacher Ecke gehen sollte. Es gab mal wieder 2 Fraktionen: 1 für Reichenbach und 1 für eben Kreuznach. Heute hab ich mal seit langer Zeit für die 2. Fraktion entschieden. Ich war über ein Jahr nicht mehr in der Ecke zum Fliegen und wollte mal wieder andere Hänge sehen. Außerdem versprechen die Hänge dort mehr Möglichkeiten. Sowohl bei verschiedenen Windrichtungen als auch die Flugmöglichkeiten selbst.
Wir sind gegen 10:00 Uhr los und zuerst nach Bockenau. Da bin ich letztes Jahr beim Landen fast gegen ein Haus geflogen. Vor Ort war der Wind aber zu westlich und auch ein bisschen stark für den Hang.
Also 5 Km weiter nach Staudernheim. Da hat der Wind gepasst, aber man konnte sich die erste Zeit nicht halten. Nur verlängerte Abgleiter. Später kamen …

Weiter lesen…