Irgendwie war der Wurm drin

Eigentlich wollte ich schon gestern wieder zum Schleppen nach Neu-Anspach. Aber da ich im Moment beruflich kaum nach Hause komme, wollte ich nicht auch noch 2 Tage hintereinander zum Fliegen weggehen.

So habe ich darauf verzichtet und bin heute zum eigenen Verein zum Schleppen nach Laufenselden gefahren. Die Bedingungen versprachen viel. Es war kaum Wind und Sonne angekündigt. Aber in dem Tag war irgendwie der Wurm drin. Es gab einen Superflug, 2 – 3 halbwegs brauchbare und sonst keine längere Zeit in der Luft.

Dumm war vor allen Dingen, dass immer irgendwas den Schleppbetrieb behindert hat. Da war 1x ein Traktorfahrer, der permanent auf der Startbahn rungefahren ist, um diese zu mähen. Dem ist auch noch zwischenzeitlich der Traktor abgesoffen. Mitten in der Schleppstrecke. Dazu kamen noch ein Seilriss, ein paar Startabbrüche, ein Seilüberwurf. So kam ich nur auf 3 kurze Flüge mit kaum mehr als 10 Minuten in der Luft. Aber egal – Schirm gelüftet und bei schönem Wetter an der frischen Luft gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.