Rheinhessische Schleppversuche

Am Vormittag gute, aber gegen Nachmittag zunehmend böige und labile SW-Bedingungen waren heute vorhergesagt.
Seit gestern ist Reichenbach wieder offen und da wäre ich gerne mal wieder hin. Andererseits hatte ich mich schon bei der Windenschleppgemeinschaft Rheinhessen angemeldet. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Auch weil die ob der Prognosen schon früh um 10:30 Uhr sich in Flonheim getroffen haben. Zuerst war überhaupt kein Wind, aber in der Tat haben sich Bedingungen leider wie vorhergesagt entwickelt.
Ich habe auf WhatsApp mitbekommen, dass es in Reichenbach am Hang schon am Vormittag unfliegbar war. Wir haben noch 4 Schlepps durchbekommen, aber danach wurde es zu böig und labil. Die Wolken waren zudem eindeutig – mit Türmchen. Ich …

Weiter lesen…

Der Sommer gibt noch mal alles

War das heute wieder heiß auf dem Flugplatz in Laufenselden. Nachdem der Sommer dieses Jahr ein ziemlicher Versager war, will er wohl zum Ende nochmal alles nachholen, was bisher zu kurz kam.
So gegen 14:00 Uhr haben wir angefangen zu schleppen. Es waren fast unerträgliche 35 Grad im Schatten, keine Wolke weit und breit und kein Wind.
Aber dennoch gab es so gut wie keine Thermik. Es gab wohl auf einigen hundert Metern keinen Temperaturunterschied und deshalb konnte sich selbige nicht bilden.
Weiter lesen…

Was ein super Flugtag :-)

Schon gestern war SO mit Sonne angesagt. Keine Wolke und über 30 Grad. Allerdings waren auch sehr starker Wind und vor allen Dingen heftige Böen vorhergesagt. Es sollte erst gegen Abend nachlassen und da hatte ich mich auf einem Sportfest gemeldet.
Von daher habe ich den gestrigen Tag als Flugchance verstreichen lassen. Aber heute musste ich einfach mal wieder an den Hang. Auch wenn die Windprognosen noch stärkeren Wind als Mittwoch vorhergesagt hatten. Ich hatte mir heute Zeit genommen und darauf spekuliert, dass es am Abend schon irgendwann nachlassen würde.
Über die Mittagszeit habe ich mich aber noch nicht an …

Weiter lesen…

Alternativen ausprobiert

Ich war die letzten Tage auf Familienurlaub in Bornholm und dort habe ich mal Kiten ausprobiert. Gilt ja als perfekte Alternative zum Gleitschirmfliegen, wenn man entweder ohne Gleitschirm am Strand oder der Wind kräftiger ist.
Ich hatte mit meinen Kidds einen Tageskurs gebucht. Die können surfen, mir ist der Umgang mit Schirm ja nicht fremd. Hätten unsere Fähigkeiten kombinieren müssen und das wäre vermutlich gleich richtig gegangen. So waren wir halt alle drei Anfänger – nur mit unterschiedlichen Voraussetzungen.
Die Sache hat aber so oder so Spass gemacht. Auch wenn wir über die Grundübungen nicht rauskamen. Sofern wir …

Weiter lesen…