Gegrounded und cheated

Letzte Woche war ich mit der Familie in Norderney zum Urlaub. Das habe ich zum Anlass genommen, um den dringend notwendigen Check meiner Wildcat machen zu lassen. Die vergangene Woche hätte ich den Schirm sowieso nicht nutzen können. Der Nachteil ist aber, dass ich das gesamte Osterwochenende ohne Schirm bin, denn meine Wildkatze hat noch nicht den Weg nach Hause gefunden.

Die Bedingungen sind aber auch für das gesamte Osterwochenende nicht weltbewegend im Moment. Typisches April-Wetter. Andererseits sah es heute nach gar nicht so üblem Nordwind und Sonne aus. Allerdings mit Osteinschlag.

Heute morgen habe ich von einem Flieger einen Schirm für den Tag am MFK angeboten bekommen (auch eine baugleiche Wildcat). Allerdings war er nur bis 12:00 Uhr da und ich hätte ihn bis dahin dort übernehmen müssen. Konnte ich mir aber gut einrichten und ich bin früh über einen Osterbesuch bei meiner Mutter in Richtung des Hangs gefahren. Der Wind stand jedoch definitiv so weit auf O-NO, dass nur der NO-Hang infrage gekommen ist. Den dürfen wir jedoch nur hin und wieder und auch mehr unter der Hand verwenden (die NW-Hang haben wir gepachtet). Und heute gab es wohl Knies, den der Flieger, der mir den Schirm leien wollte, wurde anscheinend recht unfreundlich von Hang weggejagt. Ich habe das per Telefon mitbekommen, die Sache aufgegeben und bin zu meinem Vater ins Krankenhaus weiter gefahren.

Umittelbar nachdem ich dort zum Heimfahren wieder ins Auto eingestiegen war, kam ein Anruf von einem weiteren Flieger, ob wir das machen wollten. Und als ich mein Leid geklagt hatte, dass ich ohne Schirm gegrounded wäre, bekam ich auch von ihm das Angebot, seinen Zweitschirm zu nutzen. Interessanter Weise wieder eine Wildcat, aber das Modell 1.

Wir haben uns also dann doch an den Hang gemacht und ich bin mit einem anderen Schirm fremdgegangen (Danke Detlev). Nach Nieder-Libbach, wo mein Gleitschirmverein einen Hang gepachtet hat. Der geht bei N-NO und ist steil, aber absolut winzig. Dafür verdammt bockig, wenn der Wind stark ist oder zu weit aus Ost kommt. Ich bin sicher schon 5 Jahre da nicht mehr geflogen, weil der Hang mir nicht ganz geheuer ist. Es haben sich auch schon ziemlich viele Flieger an dem Hang verletzt. Aber mangels echter Alternativen und schöner Sonne haben wir den Versuch heute dennoch gewagt.

Tja – aber der Hang hat wieder gezeigt, warum da erfahrene Flieger kaum noch fliegen. War wieder ziemlich bockig und kaum zu kalkulieren. 4 – 5 kleine Hüpfer habe ich gemacht und dann haben wir wieder eingepackt.

Aber ich war in der Luft, was ich mangels Schirm für das Wochenende gar nicht zu hoffen gewagt hatte. Und es war interessant, wie unterschiedlich sich die Wildcat 1 und meine Wildcat TE fliegen. Gut – den ausgeliehenen Schirm habe ich sogar leicht über der maximalen Gewichtsgrenze geflogen, während ich bei meinem Schirm am Ende des mittleren Gewichtsbereichs sein müsste. Aber dessen ungeachtet ist die Wildcat 1 viel nervöser und härter als die TE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.