Eschbach zwischen Nebel und Sonne

Ich nehme im Moment zuhause ein Videotraining über Programmierung in C auf, aber das geht nur, wenn es im Haus nicht zu laut wird. Nachdem meine Kidds wegen Fasching richtig früh aus der Schule kamen, habe ich nicht mehr die notwendige Stille im Haus gehabt.

Dazu war Wind aus S-SO angekündigt und gegen Nachmittag sollte die Sonne rauskommen.
Zwischen 13:00 – 13:30 Uhr bin ich deshalb mal wieder in Eschbach am Hang aufgeschlagen.

Die Bäume und Büsche rundrum waren mit gefrorenem Nebel vereist (sah richtig geil aus) und auf dem Hang lag trüber Nebelsuppe.

Aber der Wind stand gut an und ich habe gleich eine recht gute Phase erwischt. Bis kurz vor 15:00 Uhr ging es gar nicht schlecht zu fliegen.

Dann kam auch noch die Sonne raus, aber leider wurde der Wind schwächer.

Man konnte zwar immer noch etwas spielen und kurz vor den Bäumen hin- und herfliegen.

Aber richtig halten konnte man sich ab der Zeit nicht mehr.

Gegen 16:30 Uhr haben wir eingepackt.

War dennoch wegen der frühen guten Flugphase ein schöner Flugtag und ich war bei später schönem Wetter an der frischen Luft.

Kommentare sind geschlossen.