Highlight

Über die letzten Tage sah es für Freitagnachmittag nach NW und MFK aus. Die Stärke war aber nicht eindeutig. Manche Meinungen gingen in Hinsicht „seeeeeeeehr schwach“, andere „zu sportlich“. Von daher habe ich gehofft, dass das Mittel eintreffen würde.
Über den Tag war es trotzdem ein Hin-und-Her, ob man nun an den Hang fahren sollte oder nicht. Ich hatte mich schon entschieden nicht zu fahren (ist von mir recht weit zum MFK), da kamen im Forum erste Statusmeldungen vom Hang. Die waren zwar eher demotivierend, haben bei mir aber den umgekehrten Effekt ausgelöst. Ich bin gegen 15:00 Uhr doch los – um die Entscheidung gleich wieder zu verfluchen, denn die A3 war Richtung Norden 13 Kilometer weit dicht. Zwar noch rechtzeitig die Verkehrsmeldung gehört, aber überland gab es auch kaum ein Durchkommen wegen dem ganzen Ausweichverkehr. Und Freitagnachmittag ist sowieso immer Mist. Von daher habe ich 75 Minuten an den Hang gebraucht :-(.

Vor Ort ging es dann mehr schlecht als recht. Abgleiter und spielen kein Problem, aber nicht mehr.

Und dann kam der MF-Effekt. Von einem Moment auf den anderen stand der Wind auf dem Hang. Etwas westlich zwar, aber perfekt zum Soaren. „2 Schritte und in der Luft…“ war angesagt. Ich bin auf der gesamten Breite den Hang entlang gesoared – von den Bäumen am rechten äußeren Rand bis soweit nach Westen unten der Kopf wie noch nie. Das ging eine ganze Weile, bis der Wind zu stark wurde.


Gegen 18:00 Uhr wollte ich schon gehen, da hat der Wind nachgelassen und es ging plötzlich wieder … und ich habe wohl meinen schönsten und besten Flug ever an dem Hang gehabt :-). Zwar nicht extrem hoch, aber lange, gleichmäßig und ziemlich entspannt. Das war so richtig, richtig klasse. Leider war da der Aku von der GoPro leer und ich konnte die Sache nicht aufnehmen – aber die Flüge davor zumindest.
Keine Ahnung, wie viel mein neuer Schirm dazu beiträgt, dass ich mittlerweile viel dynamischer und länger  fliege, aber die Wildcat wird ihren Teil ganz sicher beitragen. Ich denke, der Schirm kann echt mit den großen Hunden pissen, ohne aber einen Maulkorb zu benötigen. Das Einzige, was mir derzeit nicht gefällt, ist, dass die Bremsleinen bereits jetzt Abnuztungserscheinungen zeigen. Das liegt daran, dass ich beim Aufziehen und Handlen die Bremsen überkreuz halte und die Leinen aneinander reiben. Das tut der empfindlichen Ummantelung nicht gut. Da muss ich eine Lösung finden.

Kommentare sind geschlossen.