Erst warten, aber dann…

Waren heute mit mehreren Fliegern in Reichenbach. Sonne und SW-Wind war angekündigt. Ich war etwa um 12:30 Uhr da, aber der Wind kam ziemlich aus West und hat auch mehr und mehr auf WNW gedreht. Also teilweise sogar Rückenwind. Ein paar Flieger haben sogar ihre Sachen im Auto gelassen und sind nur so zum Startplatz gekommen. So ab 13:15 Uhr waren wir zu 6. und haben gewartet. Etwa 14:30 Uhr sind 4 Flieger gegangen, da der Wind sich auf WNW eingeschossen hatte. Und waren noch nicht ganz unten als wir verbleibenden 2 gestartet und richtig hoch geflogen sind. Von einem Moment auf den anderen ging es von unfliegbar auf richtig, richtig gut. Ein Flieger kam gerade wieder hoch und hat es sicher nicht bereut. Bis ca 16:00 Uhr war es dann ein echt guter Flugnachmittag. Mal sehen was morgen rauskommt. Da sind die Prognosen noch besser.

Ansonsten ist ziemlich ärgerlich, dass die Landewiese umgepflügt wurde. Offensichtlich will der Bauer auch dieses Jahr da was anbauen. Wir hatten die Hoffnung, dass er dieses Jahr die Wiese brach liegen lässt, aber die Hoffnung ist dahin 🙁

Die Konsequenz ist, dass wir bei den Flugaktionen ziemlich eingeschränkt sind und insbesondere rechtzeitig entscheiden müssen, ob wir versuchen oben zu bleiben oder runterfliegen. Zwischenlanden ist nicht mehr. Und als Landepunkt bleibt dann nur ein Betonweg von 2 Meter Breite oder zur Not ein paar Wege zwischen den Feldern nach unten, dieaber ebenso nicht mehr als 2 Meter Breite haben. Auch recht tricki.

Kommentare sind geschlossen.