Geile Route

Und gleich noch ein 3. Mal Reichenbach. Heute waren die Bedingungen zwar nicht so gut wie Donnerstag, aber etwas besser wie gestern. War von 11:30 Uhr – 14:00 Uhr am Hang. War wieder schön sonnig, aber der Wind kam meist – wie die letzten Tage – zu weit aus Ost. Und er war ziemlich schwach. Dennoch hat es besser als gestern getragen. Keine Ahnung, warum das heute trotz mauer Bedingungen teils gut ging und gestern bei meines Erachtens genau den gleichen Bedingungen nicht so toll. Das versteh mal einer.

Der Tripp heute hat sich schon deswegen gelohnt, weil ich einmal eine geile Route zum Landeplatz geflogen bin, die mir bisher noch nie gelungen war. Nichts dass man lange in der Luft war, aber alleine das Kunststückchen fertig gebracht zu haben hat Spaß gemacht. Ich bin ob des zu starken Osteinschlags genau die Falllinie nach unten zwischen den Äckern lang. Aber je weiter ich runter kam, desto mehr hat es getragen. Ich hatte über dem Betonweg kaum Höhe gegenüber dem Startplatz verloren und bin Richtung Osten in den Wind eingedreht. Und dann den Betonweg entlang gegen den Wind noch zum eigentlichen Landeplatz gekommen. Zwar immer mit der Option in die unteren Bäume zu geraten oder eine Ackerlandung zu riskieren, aber die Höhe war einfach zu gut um es nicht zu probieren.

Auch danach gingen noch ein paar gar nicht so schlechte Abgleiter, wobei man überwiegend die Falllinie runter fliegen und ziemlich vorhalten musste. Als ich weg musste, hat der Wind auch mehr auf den Hang gedreht. Der Rest sollte noch ganz brauchbare Bedingungen gehabt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.