Sonniger Novembertag

Am Morgen hat in den Tälern wieder dermaßen die Suppe gehangen, dass an Fliegen eigentlich nicht zu denken war. Auch der Feldberg war komplett in einer Wolkensuppe eingehüllt. Aber wir wollten ab 14:00 Uhr die Sache in Reichenbach erzwingen, obwohl letztendlich von 7 Fliegern am Hang nur 4 den Schirm rausgeholt haben. Und interessanter Weise kam so gegen 15:00 Uhr auch wirklich die Sonne raus, um sich die Verrückten anzusehen, die da mit dem Schirm gegen Seitenwind gekämpft haben. Der Wind kam nämlich entgegen aller Prognosen zu weit aus Ost. Gingen nur meist Hüpfer und schwache Abgleiter. Aber das Glück ist mit den Tüchtigen. Zwischenzeitlich stand der Wind mal für 20 Minuten genau auf den Hang und da konnte man sich sogar halten. Und auch danach war die Flughöhe meist besser als bei Beginn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.