Die Tüte ist ok

Nachdem ich bei meinem letzten Flugtag den Schirm da abgelegt hatte, wo man freiwillig das garantiert nicht macht, konnte ich heute erst nachsehen, ob der Fluglappen bei der bescheidenen Aktion was abbekommen hatte.

Aber glücklicher (und eigentlich auch unerwarteter) Weise ist die Tüte bei der Aktion vollkommen unbeschädigt geblieben. Weder was an den Leinen noch irgendein Riss im Flügel selbst. Und in der Luft hat sich alles wie gewohnt angefühlt. Vollkommen neutral und auch bei dynamischen Kurven alles safe.

Was schon andeutet, dass es heute in Reichenbach am Hang ganz gut zu spielen ging. Unerwartet. Denn obwohl ich gestern schon gesehen hatte, dass man den Tag zumindest mal beobachten sollte, sahen die Prognosen heute morgen schlechter aus.

Gegen 11:00 Uhr hatte ich den ersten Flieger am Hang gesehen, aber mir waren die Messwerte zu schlecht. Die telefonische Rücksprache mit dem Flieger am Hang war ebenso ziemlich demotivierend. Zumal er gegen 12:00 Uhr eingepackt hatte.

Aber um 13:00 Uhr habe ich die nächsten Flieger vor Ort gesehen und dann bin ich kurzentschlossen doch hin. Ich wollte auch unbedingt den Schirm an einem flachen Hang untersuchen, bevor ich damit wieder richtig in die Luft und größere Höhen komme.Wir waren dann am Hang zu 4.

Tja – es war auch eine gute Entscheidung rauszugehen, obwohl ich nur 1 – 1,5 Stunden am Hang aktiv war. Denn in der Zeit stand der Wind gut auf dem Hang, Sonnne hat geschiehen und es war sogar leicht thermisch. Es ging richtig schön und trotzdem sanft. So gegen 15:30 Uhr hat es sich dann eingetrübt und zudem war der Wind immer mehr auf Ost gegangen. Wir haben dann deshalb alle eingepackt und auf der Rückfahrt gab es sogar die ersten Regentropfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.